Vegan cooking with Thalija

Gut gewürzt ist halb gewonnen
Gemüse

Austernpilze Schnitzel mit Kohlrabi Gemüse und Tomatensalat

Zutaten für 4 Personen:

  • 200g Strauchtomaten
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe und 0,5 Knoblauchknolle mit Schale
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Eßl. Weißweinessig
  • 5 Eßl. Olivenöl
  • 2 Kohlrabi
  • 1 Zwiebel
  • 1/2 Bund Schnittlauch
  • 50 g Sojamargarine
  • 1 Eßl. Mehl
  • 1 Tl. Gemüsebrühe
  • 4 Stiele frischer Kräutermix (Salbei, Thymian, Rosmarin)
  • 12 Austernpilze
  • 125 ml Sojasahne
  • 2 Eßl. Zitronensaft
  • Zucker
  • Paniermehl
  • No Egg im Bioladen erhältlich
  • 320 g Spirelli

 

Zubereitung:

Die Austernpilze putzen und in Schnitzel schneiden. Das Paniermehl auf einen Teller geben. Das No Egg für 4 Eier nach Anleitung auf einem auf einem Teller anrühren und mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen. Die Austernpilze nacheinander zuerst durch das No Egg und dann durch das Paniermehl ziehen und panieren. In einer Pfanne die Sojamargarine zerlassen, die Knolauchknolle und die Austernpilze darin scharf anbraten. Dann warm stellen.

Für den Tomatensalat die Tomaten waschen und in sehr feine Würfel schneiden. Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden. Eine Knoblauchzehe schälen, fein hacken. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Weißweinessig und das Olivenöl unterrühren.

Für das Kohlrabigemüse den Kohlrabi dünn schälen, erst in Scheiben und dann in 1 cm breite Stifte schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.

50g Sojamargarine in einem großen Topf erhitzen. Kohlrabi und Zwiebel darin andünsten. Mit Mehl bestäuben und unter Rühren 30 Sekunden anschwitzen. Mit 200ml Wasser ablöschen. Brühe einrühren. Alles aufkochen und 15 Minuten köcheln lassen.

Nudelwasser aufsetzen und die Spirelli Al dente Kochen.

Die Sojasahne unter das Kolrabigemüse rühren. Mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken. Schnittlauch unterheben.

Jetzt alles anrichten und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.