Vegan cooking with Thalija

Gut gewürzt ist halb gewonnen
Asiatisch

Balinesisches Sojacurry mit Wirsingkohl und Reis

Zutaten für 3 Personen:

Marinade Sojaschnetzel:

  • Wasser
  • Gemüsebrühe
  • Rauchsalz
  • 1/2 Tl. schwarzer Senf
  • 1 Tl. schwarzer Sesam
  • 1 Tl. gerösteter Mohn
  • schwarzer Pfeffer
  • 20 g Röstzwiebeln
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1/2 Tl. Piment
  • 1/2 Tl. Koriandersamen
  • 1/2 Tl. Kreuzkümmel
  • 1/2 Tl. Bockshornkleesamen
  • 1/2 Tl. Lemongras
  • Muskat gerieben
  • Chili
  • 5 g getrocknete Aubergine
  • 5 g getrocknete Waldpilze
  • Kubebenpfeffer

Zutaten Curry:

  • 150g Sojaschnetzel
  • 2 cm Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 frische Chilischote
  • 20g Erdnussmus
  • 2 Kaffirlimettenblätter
  • 1 Tl Kurkuma gemahlen
  • 1 Tl. No fish Soße aus dem Bioladen
  • 150 g Champignons
  • 200 ml Mangosaft
  • Olivenöl
  • 250 g dünne Bohnen
  • 1 Limette ausgedrückt
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 225 g Basmatireis
  • 150g Wirsingkohl
  • 2 Stängel Zitronengras in feine Ringe geschnitten

Sojaschnetzel in eine Schale geben und mit heißem Wasser übergießen bis sie bedeckt sind. Dann die Gewürze der Marinade zugeben und alles gut verführen. Sojaschnetzel mindestens 8 Stunden ziehen lassen. Dann abgießen und gut abtropfen. Die Marinade kann erneut verwendet werden. Entweder einige Tage im Kühlschrank lagern oder einfrieren.

Ingwer und Knoblauch schälen und in Ringe schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Chilis halbieren, entkernen, in Ringe schneiden. Alles in einem Topf mit dem Erdnussmus unter rühren bei mittlerer Hitze anbraten. Mit Kaffirlimettenblätter, dem Zitronengras, No fish Soße, Kurkuma, schwarzem Pfeffer und Meersalz mit dem Mixer zu einer Paste verarbeiten.

Die Pilze putzen, in Scheiben schneiden und gesondert anbraten. Pilze zwischenlagern. Olivenöl mit der Currypaste in den Topf geben. Unter rühren 1 Minute braten, dann die Sojaschnetzel zugeben und 5 Minuten scharf anbraten. Mangosaft zugießen. Grüne Bohnen waschen schneiden und mit den Pilzen zum Curry geben. Limettensaft und Kokosmilch hinzufügen. Aufkochen lassen. Wirsing waschen, schneiden und ebenfalls in den Topf geben. Alles 25 köcheln lassen.

Jetzt den Basmati Reis nach Packungsbeilage garen.

Das Curry mit Salz und Kubebenpfeffer abschmecken und anrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.