Vegan cooking with Thalija

Gut gewürzt ist halb gewonnen
Suppen

Chili Sin Carne

Zutaten für 15 Personen:

  • 500g Sojahack
  • 50g Röstziebeln
  • 100 ml Ketjab Manis
  • 1 Tl. Chiliflocken
  • Rauchsalz
  • 5g gemischte Trockenpilze
  • 1 Stange Lauch
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Zwiebeln
  • Olivenöl
  • Kokosöl
  • rotes Palmöl
  • 2 Eßl. Panang Curry Paste
  • 6 Zehen Knoblauch
  • 3 Paprika
  • 2 Zucchini
  • 500g Kartoffeln
  • 1 Aubergine
  • 6 Möhren
  • 300g Champignons
  • 1 Dose Mais
  • 4 Dosen Tomaten in Stücken a 400ml
  • 3 Dosen Kidneybohnen
  • Gemüsebrühe
  • 1 Tube Tomatenmark
  • 1 Eßl. schwarzer Senf
  • 1 Eßl. gerösteter Mohn
  • Kubebenpfeffer
  • 10 Wacholderbeeren
  • 1Tl. Piment
  • 1 Tl. Koriandersamen
  • 1 Tl. Cumin
  • 1 Tl. Bockshornkleesamen
  • 1 Tl. Lemongras
  • Muskat  frisch gerieben
  • 1 Eßl. Büffelgras

Zubereitung:

Das Sojahack mit heißem Wasser übergießen bis es bedeckt ist. Die Röstzwiebeln, Rauchsalz, Ketjab Manis, trocken Pilze und Chiliflocken zufügen und mindestens 3 Stunden ziehen lassen.

In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und in Würfel schneiden. In einem Topf das Kokosöl mit dem roten Palmöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und andünsten. Panang Curry Paste auch in den Topf geben und mit Wasser angießen. Restliche frische Gemüse bis auf die Pilze zufügen. Weitere 15 Minuten garen. Jetzt die Kidneybohnen, den Mais und die Tomatenstücke hinzufügen. Mit Wasser auffüllen und Tomatenmark zugeben.

Die oben genannten Gewürze mörsern und auch ans Chili geben.

Das Sojahack abgießen und ausdrücken. Flüssigkeit auffangen und ins Chili geben.  Sojahack in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Nach 5 Minuten Champignons dazu geben und zusammen erneut 10 Minuten dünsten. dann beides ins Chili geben.

Das Cili auf kleinster Stufe noch 1 Stunden garen.

Dann abschmecken und je nach Schärfegrad nachwürzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.