Vegan cooking with Thalija

Gut gewürzt ist halb gewonnen
Allgemein Gastbeiträge Risotto

Dinkel essen

eine alternative zu hoch verzüchtetem weizen, ist der artverwandte urige dinkel. seine gluten-zusammensetzung (gliadin,glutenin) ist verschieden, was für gluten-allergiker einen unterschied ausmachen kann. dinkel ist also nicht glutenfrei, es hat nur eine andere charakteristik. deutlich spürt man das beim backen mit dinkelmehl.

doch wie soll man dinkel essen. hartes spelziges korn mit einem mundgefühl, als müsste man jedes korn 3mal zerkauen um es überhaupt verdauen zu können. die lösung findet sich darin, dinkel mit anderen gemüsen zu verbinden, die auch intensiv gekaut werden müssen. in diesem versuch nehmen wir erbsen. erbsen haben einen ähnlichen knack, ähnliche konsistenz, und das gemeinsame zerbeissen fällt leichter

vorbereitung:

100 g dinkel körner , über nacht in wasser einweichen ,

40 min. kochen auf niedriger stufe

erbsen roux (mehlschwitze):

200 g tk erbsen

geben wir 1 zwiebel fein gehakt in heisses öl, dazu 50g butter (alsan) und 25 g mehl ( 1EL) und lassen es kurz abbrennen. nach und nach mit Pflanzenmilch aufgießen, rühren, aufgießen, bis die gewünschte konsistenz erreicht ist.

nun die erbsen hinein und auch den dinkel. salzen. kurz aufkochen, fertig.

dazu haben wir eine pilzpfanne mit tofustreifchen. und natürlich bärlauch.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.