Vegan cooking with Thalija

Gut gewürzt ist halb gewonnen
Gemüse Nudeln

Zucchini Spaghetti mit Avocado-Erbsen-Soße

Zutaten für 2 Personen:

  • 100 g Tiefkühlerbsen
  • 30 g Parmesan vegan
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Limette
  • 1 reife Avocado
  • 5 Stiele Basilikum
  • Steinsalz
  • Schokoladenpfeffer
  • 1 Zucchini
  • 150 g Spaghetti
  • 10 g Pinienkerne
  • 1 Eßl. Wasabipaste

Zubereitung:

Die gefrorenen Erbsen in einer Schüssel mit heißem Wasser übergießen. Inzwischen den Parmesan reiben. Knoblauch schälen und hacken. Limetten halbieren und auspressen. Avocado halbieren, Stein entfernen und Fruchtfleisch auskratzen. Basilikum waschen und klein hacken. Erbsen in einem Sieb abtropfen lassen.

Avocado, Limettensaft, Knoblauch, Parmesan, Hälfte der Erbsen und Basilikum mit dem Pürierstab pürieren. Mit Steinsalz und Schokopfeffer abschmecken.

In einem Topf etwa 2 l Salzwasser aufkochen. Zucchini waschen und mit einem Spiralschneider in Spaghetti schneiden. Pasta im kochenden Salzwasser nach Packungsbeilage garen. Etwa 2 Minuten vor Ende die Zucchinispaghetti zugeben und mit garen. Alles in einem Sieb abgießen und etwa 200 ml Nudelwasser auffangen. Nudeln und Zucchini in eine Schale geben.

Aufgefangenes Nudelwasser und das Wasabi mit dem Erbsen-Avocado-Püree verrühren. Pinienkerne in einer kleinen Pfanne goldbraun rösten.

Spaghetti mit Zucchini, den übrigen Erbsen und der Soße vermengen.

Anrichten und mit den Pinienkernen und Parmesan bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.