Vegan cooking with Thalija

Gut gewürzt ist halb gewonnen
Fusion 2018

Spirelli mit Blumenkohl, Champignons, Mangold und gebratenen Sojaschnetzeln

Zutaten ausgelegt auf 180 Personen

  • 14,5 kg Spirelli
  • 1l Olivenöl
  • 1l Bratöl
  • 4,5 kg Sojaschnetzel
  • 4,5 l Sojasahne
  • 4,5 l Sojamilch
  • 500 g Gemüsebrühe ohne Hefe
  • 500 g Speisestärke
  • 3 kg Sellerie
  • 5 kg Champignons
  • 25 Blumenkohl
  • 5,5 kg Mangold
  • 18 Bund Schalotten
  • 10 Zitronen
  • 4 Knollen Knoblauch
  • je 3 Bunde Oregano, Rosmarin und Thymian
  • je 5 Eßl. getrocknete Pfifferlinge, Steinpilze, Kräuterseitlinge
  • 5 Eßl. Steinsalz
  • 500 g Röstzwiebeln
  • 4 Eßl. Cumin
  • 5 Eßl. getrocknete Winterheckenzwiebeln
  • 3 Eßl. Zimt
  • 4 Eßl. Kubebenpfeffer
  • 4 Eßl. koreanische Chiliflocken
  • 200 g getrocknete Tomaten
  • 200 g getrocknete Paprika

Zubereitung:

Die Sojaschnetzel in ausreichend heißem Wasser einlegen das sie bedeckt sind. Jetzt die Marinaden Gewürze (Gemüsebrühe, die getrockneten Pilze vorher klein geschnitten,die Röstzwiebeln, die getrockneten Paprika und getrockneten Tomate) hinzufügen. Die Sojaschnetzel mindestens 2 Stunden ziehen lassen.

In der Zwischenzeit den Blumenkohl in Salzwasser 10 Minuten an garen, dann abgießen und bei Seite stellen.

Das Gemüse waschen, putzen und klein schneiden. Das Gemüse scharf anbraten und nach 10 Minuten den angegarten Blumenkohl hinzugeben. Mit der Sojasahne und der Sojamilch aufgießen und die Gewürze (Chiliflocken, Kubebenpfeffer, Zimt, Winterheckenzwiebeln,Cumin, Steinsalz) zufügen. Alles jetzt 2 Stunden auf kleiner Flamme garen. Ab und zu umrühren und nach und nach den Sud von den Sojaschnetzeln hinzu fügen.

Reichlich Wasser für die Pasta aufsetzen und diese kochen.

Die Sojaschnetzel abgießen , den Sud auffangen und die Sojaschnetzel in Bratöl kross anbraten und warmhalten.

Die Bunde Kräuter waschen,zupfen und klein hacken und mit dem ausgepressten Zitronensaft 10 Minuten vor dem servieren zum Gemüse geben.

Den Knoblauch in Scheiben schneiden, kurz an rösten und mit den Kräutern zum Gemüse geben.

 

Am Ende des Kochens abschmecken und nach Belieben Salz oder Gewürze ergänzen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.